Firewall Check

Prüfen Sie, ob wichtige Ports unnötig offen sind

Die Firewall schützt Ihren PC vor Zugriffen aus dem Internet. In der Regel ist dafür die Firewall in Ihrem DSL-Router oder Kabel-Modem verantwortlich. Der Firewall-Check prüft, ob die getesteten Ports über Ihre öffentliche IP-Adresse geöffnet oder geschlossen sind. Die Windows-Firewall wirkt sich zunächst nur im lokalen Netzwerk aus, da sich der PC ja bereits hinter der Router-Firewall befindet. Wenn der PC aus dem Internet erreichbar sein soll, muss der gewünschte Port sowohl in der Router- als auch in der Windows-Firewall geöffnet sein. Das ist aber nur nötig, wenn Sie Server-Dienste auf dem PC einsetzen. Aus Sicherheitsgründen sollten Sie alle Ports schließen, die Sie nicht benötigen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Ports und Firewall-Einstellungen prüfen.

Testen Sie jetzt Ihre Ports:

Diese Ports werden geprüft: 21,22,23,79,80,110,113,119,135,139,143,443,445, 1080,1723,5000,9000

Das Ergebnis erscheint am Ende der Liste.
Fehler: Bitte bestätigen Sie, dass die angezeigte IP-Adresse Ihnen gehört.

Bitte warten. Ports werden gescannt.

Port Status